Besichtigung Kofmel-Mühle Deitingen

Besichtigung der Kofmel-Mühle 2018

Wie wird aus Korn, Mehl?
Dazu wollte die CVP Ortspartei Deitingen bei Ihrem Herbstevent mehr wissen.

Eine Woche vor den Herbstferien, Ende September, lud die CVP Ortpartei ihre Mitglieder und die Dorfbevölkerung von Deitingen zur Besichtigung der Kofmel-Mühle ein. Seit 1910 wird die Mühle in Deitingen durch die Familie Kofmel, Kurt und seine Söhne Daniel (Müllermeister/Betriebsökonom) und Christian(Betriebsökonom), bereits in der dritten Generation, geführt.

Es freute die Präsidentin, dass sowohl von der Amtei wie auch von der Dorfbevölkerung von Deitingen, bis zu 25 Personen der Einladung folge leisteten.

Pro Tag kann so 6 Tonnen Mehl in der Mühle in verschiedenen Sorten hergestellt werden. Immer wieder werden neue Mischungen kreiert, welches viel Wissen, Fingerspitzengefühl und Innovation von einem Mühler voraussetzt. Gönnen Sie sich doch zur Abwechslung einmal zum Sonntagsbrunch nicht einen Speck-Zopf sondern eine Pikante Züpfe aus einer Mehlmischung der besonderen Art.

Nicht nur unsere Dorf-Bauern schätzen es, dass in der Nähe ein solches einheimisches Gewerbe aufrechterhalten wird, damit sie Ihr geschätztes Gut wie z. B. Gras, Mais liefern können, und daraus Futtermittel (Pellets) in verschiedenen Variationen hergestellt wird. Z. B. Vogel-, Katzen-, Hunde-, Pferde-, Schwein- und Kuhfutter welches die Bauern wieder für ihr Vieh als Kraftfutter beziehen können.

Als Abschluss der Führung, bevor es dann zum Apero ging, wurden zum einen noch der besondere Lift vorgeführt, welcher sich als eine Attraktion der Mühle auszeichnet, wie auch das Lager resp. der Laden gezeigt , wo die abgefüllten Mehl- und Futtersäcke zum Verkauf bereitgestelltwerden.

Die CVP Ortspartei bedankt sich bei der Familie Kurt, Margrit, Daniel und Christian Kofmel recht herzlich für die Führung durch die Mühle und das reichliche Apero welche sie uns geboten haben.